Thomas Wawrzinoszek ist „Certified TYPO3 CMS Integrator“

Seit dem 11. Dezember 2014 ist Thomas Wawrzinoszek „Certified TYPO3 CMS Integrator“.

Herzlichen Glückwunsch!

Thomas Wawrzinoszek     TYPO3 Integrator Certified Badge

Die bestandenen Prüfung zum „Certified TYPO3 CMS Integrator“ belegt somit auch offiziell Thomas Wawrzinoszeks jahrelange praktische Arbeit am Content Management System TYPO3.

Informationen zur Zertifizierung und dem abgefragten Themen gibt es auf typo3.org.

Neos Code Sprints – Nuremberg und Frankfurt

The last Neos code sprint in Nuremberg in July was a great experience for me – although I participated only the first two days. I mainly worked together with Dmitri Pisarev on a wizard for node creation feature for Neos. Dmitri, who gave me a very helpful contributors introduction (thanks for that!), shares his thoughts on the sprint in his blog.

Unfortunately, I cannot attend the sprint next week in Frankfurt. But at least mindscreen supports the sprint with a little sponsorship. Use it wisely (e.g. for pizza). 😉

mindscreen Neos Codesprint-Supporter

mindscreen auf der „Mensch und Computer 2015“ in Stuttgart

Im September folgt ein Konferenz-Höhepunkt auf den Nächsten. Bereits am Sonntag beginnt die 4-tägige Konferenz „Mensch und Computer 2015“ mit dem vielversprechenden Thema „Gemeinsam – Arbeit – Erleben“ in Stuttgart.

Mensch und Computer | Gemeinsam - Arbeit - Erleben | 06. - 09. September 2015 | Stuttgart

Der Fachbereich Mensch-Computer-Interaktion und der Berufsverband der Deutschen Usability und User Experience Professionals (German UPA) tragen das gigantische Programm mit über 100 Sessions.

Stefan Farnetani wird dieses Jahr innerhalb der Session des AK Barrierefreiheit einen Einblick in barrierefreies Denken geben. Außerdem wird der AK das erfolgreiche Format „Blind Date“, bei dem Unterstützungstechnologien an verschiedenen Geräten erfahren werden sollen, weiterführen; also „Lust auf Extremes[?] – Hands On[!]“ am Dienstag dem 8.9. auf der „Mensch und Computer 2015“.

mindscreen auf der MEET NEOS in Hamburg

Morgen stellt Thomas Heilmann auf der MEET NEOS in Hamburg unsere Neos-Projekte www.globalance-bank.com, footprint.globalance-bank.com und www.explorer.de vor. Mit dabei hat er jede Menge Erfahrungen aus der Umsetzung komplexer Webprojekte mit dem Content Management System Neos.

Website MEET NEOS | NEXT GENERATION CMS

Das CMS Neos zeichnet sich durch eine intuitive Nutzeroberfläche aus, die die Einarbeitung und Arbeit der Redaktion erheblich erleichtert.

Die Konferenz MEET NEOS richtet sich an Entscheider und Webentwickler von Agenturen und Kunden, die darüber nachdenken Neos selbst zu nutzen oder als Dienstleistung anzubieten. Mit der MEET NEOS in Hamburg  startet die erste reine Neos-Konferenzreihe.

MEET NEOS Hamburg im Edelfettwerk
3. September 2015, meet-neos.com

Wegweisende Forschungslandkarten

Die interaktive Forschungslandkarte „Nano-Map“ gibt einen Überblick zur räumlichen Verteilung und zu Kompetenzclustern von Forschungseinrichtungen und Unternehmen im Bereich der Nanotechnologie in Deutschland; gleichzeitig lassen sich über die umfangreichen Filter- und Suchfunktionen gezielt relevante Akteure finden.

Ausschnitt aus der Nanomap-Applikation

Im Auftrag des VDI Technologiezentrums übernahmen wir die Neugestaltung des Interfaces, die Implementierung der Kartenanwendung als Ember.js-Applikation, sowie die Umsetzung eines zentralen Redaktions-Systems zur Verwaltung und Pflege der Karteninhalte auf Basis des PHP-Frameworks TYPO3 Flow. Als Suchserver kommt Elasticsearch zum Einsatz, wodurch eine performante Filterung der teils großen Datenmengen möglich ist. So kann man unter anderem den aktuellen Kartenausschnitt als Filter für die Suche verwenden.

Die Architektur des Systems ist darauf ausgelegt, dass auf einfache Weise weitere Karten hinzugefügt werden können. Auf www.werkstofftechnologien.de sind bereits weitere Kompetenzkarten zu verschiedenen Forschungsfeldern online. Die Einbindung der Javascript Applikation kann auf beliebigen Websites erfolgen; die jeweilige Instanz kommuniziert via API mit dem eigentlichen Applikations- und Suchserver.

Zu einigen Details werden wir in Kürze noch weitere Artikel veröffentlichen. Bis dahin laden wir Sie ein, die Forschungslandkarten auszuprobieren – und freuen uns über Fragen, Anregungen und Kritik.

Ernest Hemingway nutzt TYPO3 Neos?

In seiner Keynote auf der TYPO3 Konferenz 2014 in Berlin hat Morten Gade heute betont, wie wichtig das Werkzeug bzw. die verwendete Technologie für einen Autor ist. Ein bekanntes Beispiel ist die Schreibmaschine von Ernest Hemingway. Zu ihrem CMS haben die allermeisten Redakteure derzeit vermutlich ein weniger inniges Verhältnis (vorsichtig formuliert), als Hemingway zu seiner Schreibmaschine.

In seinem Vortrag hat Morten Gade mehrere Strategien vorgeschlagen, um das Verhältnis vom Autor zur Technik zu verbessern oder gar eine positive emotionale Bindung zu erzeugen. In dem Zuge hat er auch das Tool „Write or die“ erwähnt, einen Texteditor, der den Autor über verschiedene Anreize helfen soll, die Angst vor dem leeren Blatt zu überwinden. Im „Consequence Mode“ beispielsweise muss der Autor in einer bestimmten Zeit eine bestimmte Anzahl Wörter schreiben. Ist er zu langsam, bekommt er verschiedene alarmierende Hinweise. (An dieser Stelle ein Geständnis: Ich habe das Tool während des Vortrags kurz getestet, sorry für das Alarmgeräusch allen Zuhöreren). Solche Ideen wünscht sich Morten auch für Content Management Systeme.

Wir haben also spaßeshalber und als Proof of Concept Neos um einen „Write or die“ Editing Mode ergänzt. Viel Spaß!

Berlin, Berlin – wir fahren nach Berlin!

… und sind – in bester Hase-und-Igel-Manier – schon da!

Aber der Reihe nach:
Thomas Wawrzinoszek hat nun auch offiziell seinen Dienstsitz in Berlin. Dazu gehören ein Büro mit postalischer Anschrift, eine Rufnummer mit der Ortsvorwahl 030 und eine Gewerbenummer der Stadt Berlin. Sonst ändert sich nichts! – Die bewährte, kollaborative Tele-Arbeitsweise bei mindscreen wird fortgesetzt und kontinuierlich optimiert. Dazu gehören natürlich auch regelmäßige Treffen und gegenseitige Besuche, und da trifft es sich ganz gut, dass die T3CON in diesem Jahr an der Spree – nicht nur bildlich gesprochen, sondern direkt an der Oberbaumbrücke – stattfindet. Und damit zu Punkt Zwei:
Thomas Heilmann fährt diese Woche nach Berlin und wird dort zusammen mit Thomas Wawrzinoszek vom 8.- 10. Oktober die T3CON 2014 besuchen.
Die T3CON ist die größte Konferenz der TYPO3-Association. Dort trifft sich, zum mittlerweile zehnten mal, die gesammelte Vordenkerschaft der TYPO3-Community zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch. An den drei Tagen, die in die Themenschwerpunkte ‚Business‘, ‚Future‘ und ‚Knowledge‘ gegliedert sind, wird es wieder viele interessante Vorträge und anregende Gespräche geben. Mit besonderer Vorfreude wird der Vortrag von Kasper Skårhøj erwartet – dem Erfinder und Ur-Vater von TYPO3, der sich in den vergangenen Jahren aus dem aktiven TYPO3-Umfeld zurückgezogen hatte.

Wir freuen uns auf spannenden Konferenztage in Berlin!

Website T3CON14 Berlin | 8. bis 10. Oktober 2014 | The 10th International TYPO3 Conference