Messages over structure: Neos Conference 2017

Markus Goldbeck, Thomas Heilmann und Matthias Klatte vor dem Banner der Neo Konferenz

Sven Ditz, Mr. Sitegeist und Moderator der ersten Neos Conference in Hamburg, musste schon zu Beginn der Veranstaltung eine Warnung aussprechen: Er habe so kleine weiße Bändchen herumliegen sehen. Verliert die nicht! Das ist Euer Eintritt in den Hörsaal! Der Hörsaal ist ein Club auf der Reeperbahn, in dem am Abend zwischen Kicker, Sauna („Kein Schweiß auf dem Holz! Handtuch unterlegen!“) mit Nintendo und lauer Partyluft gefeiert wurde.

Markus Goldbeck, Thomas Heilmann und Matthias Klatte vor dem Banner der Neo Konferenz

Markus Goldbeck, Thomas Heilmann und Matthias Klatte bei der Neos Konferenz

Die Konferenz selbst war definitiv eines der besten Events, was mir in den letzten Jahren untergekommen ist. Die Stimmung war durchweg gut (höchstens etwas gedämpft am Morgen nach dem Social Event). Die Vorträge qualitativ auf hohem Niveau und inspirierend. Und das Essen… Unter normalen Umständen würde ich es auch loben, aber bei der Inspiring Conference die letzten Jahre in Kolbermoor war es doch immer noch ein Stück besser. mindscreen war auf der Konferenz mit Matthias Klatte, unserem Core-Team-Member Markus Goldbeck und mir vertreten. Außerdem haben wir das Sponsoring für die von Sitegeist wieder sehr hochwertig produzierten Konferenz-T-Shirts übernommen.

Zwei Teilnehmer der Neos Konferenz mit Konferenz-T-Shirts auf denen das Logo des T-Shirt-Sponsors mindscreen gedruckt ist.

Neos Konferenz-T-Shirts gesponsert von mindscreen

Ereignisse und Strukturen

Eines der zentralen Themen der Konferenz war Event Sourcing und CQRS (Command Query Responsibility Segregation). Die meisten Entwickler (mich eingeschlossen), die die Kundendomäne in eine Softwarearchitektur gießen wollen, gehen im Rahmen des Domain Driven Design ein Projekt vor allem strukturell an: Was hängt wie zusammen? Aha, eine Konferenz hat mehrere Konferenzteilnehmer. Letztlich modelliert man so statische Datenstrukturen. Wie speziell Mathias Verraes in seiner Keynote „Messages over Structure“ sehr triftig klar gemacht hat, ist der Kern der meisten Applikationen aber nicht die Datenstruktur; es sind vielmehr die Ereignisse, die eine Applikation ausmachen. Zum Beispiel: Ein Teilnehmer hat sich zur Konferenz angemeldet.

Das klingt zunächst banal, hat aber weitreichende Konsequenzen auf die Architektur der Software. Sehr grob zusammengefasst: Alle Ereignisse werden in einem Event Storage gespeichert und können nicht mehr verändert werden, schließlich liegen sie in der Vergangenheit („Und die Vergangenheit? Die ist vorbei. Seit wann? Seit jetzt.“). Der Zustand des Systems leitet sich aus den vergangenen Ereignissen ab. Ohne weiter auf die Details von Read- und Write-Models, Projektionen und Commands einzugehen: Für das Neos Content Repository ist diese Herangehensweise extrem vielversprechend. Konflikte können besser erkannt und aufgelöst werden (das heißt das kollaborative Arbeiten an Inhalten wird verbessert) und man bekommt eine History und eine Undo-Funktion quasi frei Haus mitgeliefert. Wer selbst mit ES/CQRS arbeiten möchte, kann auf diverse in Entwicklung befindliche Event Sourcing Flow Packages als Basis zurückgreifen, die entsprechende Grundstrukturen bereitstellen.

Awards und Case Studies

Letztes Jahr hatten wir mit Explorer Fernreisen einen Neos Award gewonnen. Dieses Jahr haben wir und mit unseren Projekten Goalplay und Jetbeds beworben – geklappt hat es leider nicht. Aber die Gewinner haben es absolut verdient: Mit dem Neos Award in Gold wurden die Partnerportale von 1&1 ausgzeichnet. Auch für alle zukünftigen Content Mangement Projekte von 1&1 soll Neos CMS eingesetzt werden. Mehr zu dem Thema hat Matthis Radke in seiner Case Study zu den 1&1 Partnerportalen erläutert. Auch die anderen beiden Case Studies, die vorgestellt wurden, waren sehr interessant: Christian Müller hat die Neos E-Commerce-Website von Römerturm vorgstellt, und Johannes Steu hat erklärt, wie umfangreich t3n (bzw. Yeebase) Neos und das Flow Framework für diverse interne und öffentliche Software-Projekte einsetzt (unter anderem mit der Website t3n.de, die kürzlich auf Neos CMS umgestellt wurde).

Fazit

Die Neos Community hat sehr viel Energie – und das Potential von Neos CMS sieht man nicht nur an Kunden wie 1&1, sondern auch an der Begeisterung für in jeder Hinsicht gute Lösungen und hohe Qualität. Wer nicht dabei sein konnte, kann sich die Aufzeichnung des Live-Streams ansehen:
Video Neos Conference – Tag 1
Video Neos Conference – Tag 2

Bei der Party am Abend im Hörsaal hat der DJ einzelne Zitate aus den Vorträgen des ersten Konferenztages als Samples verarbeitet, die dadurch eine ganz neue Qualität bekamen. Das hat viel Spaß gemacht – genauso wie die ganze Konferenz. Sven hatte schon recht: Die weißen Bändchen waren viel wert.

Badge aus bedruckter Leinwand für das T-Shirt-Sponsoring von mindscreen für die Neos Konferenz 2017.

mindscreen unterstützt das Open Source CMS Neos als T-Shirt-Sponsor der Neos Konferenz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.